Schriftgröße: AAA

Theologie | Spiritualität | Philosophie

Sunday 12.11.17 18:00 bis 20:00 Uhr
FILM UND GESPRÄCH

Ai-un: Hugo Makibi Enomiya-Lassalle

Brückenbauer zwischen Zen und Christentum

Wie Religionen voneinander lernen können, zeigt das Zusammentreffen von Zen(-Buddhismus) und Christentum. Eine Schlüsselfigur in dieser Erfolgsgeschichte ist der Jesuit und Zen-Lehrer Hugo Makibi Enomiya-Lassalle (1898-1990).
Er ging als Missionar nach Japan, machte dann aber die unerwartete und damals undenkbare Erfahrung, dass der Übungsweg des Zen für seine christliche Spiritualität eine wesentliche Vertiefung bietet. Wenn heute im kirchlichen Rahmen Zen geübt werden kann, dann ist das grundlegend das Verdienst von P. Lassalle. Doch die Frage bleibt: Kann man Wurzeln in zwei religiösen Traditionen haben? Ist Zen dann noch Zen und der Christ noch ein Christ?
Der Film und das anschließende Filmgespräch gehen den Spuren von Lassalles Leben und Wirken nach.

Eintritt frei, Spende erbeten

Kooperationspartner: KEB im Landkreis Forchheim

Leitung

Claudio Ettl, Akademie CPH

Helmut Hof, KEB im Landkreis Forchheim

Referent/-in

Othmar Franthal, Zen-Meister, Leiter des Meditationshauses St. Franziskus, Dietfurt

Veranstaltungsnummer

47814