Schriftgröße: AAA

Theologie | Spiritualität | Philosophie

Dienstag 02.05.17 16:00 bis 18:00 Uhr
REIHE "HEILEN DER ERINNERUNGEN"

Bloß nicht katholisch! - Bloß nicht evangelisch!

Von der konfessionsverschiedenen zur konfessionsverbindenden Ehe - Ökumenisches Erzähl-Cafe

Sie könnte die Idealform gelebter Ökumene sein - tatsächlich aber waren konfessionsverschiedene Ehen lange Zeit eher Belastung und Wunde. Das ökumenische Erzähl-Café bringt zwei konfessionsverbundene Ehepaare unterschiedlicher Generationen zusammen. Luise und Raimund Kirch (Jahrgang 1951) und Anja und Sigi Arnold (Jahrgang 1972) berichten dabei von ihren unterschiedlichen Erfahrungen und Schwerpunkten im ökumenisch gelebten Alltag. Bei einer Tasse Kaffee oder Tee besteht außerdem die Möglichkeit, eigenen Erlebnissen nachzuspüren und bereichernde Sichtweisen miteinander zu teilen.

Die Reformation hat die Geschichte Europas geprägt. Das Gegeneinander der Konfessionen führte nicht nur zum Zerbrechen der Kircheneinheit, sondern auch zu Vertreibungen, Verfolgungen und Kriegen. Selbst im 20. Jahrhundert war der Gegensatz von Evangelischen und Katholischen noch bis in Familien hinein spürbar. Die Akademie Caritas-Pirckheimer-Haus und die evangelische stadtakademie greifen in verschiedenen Veranstaltungen die Verletzungen der Vergangenheit auf und eröffnen Perspektiven für ein ökumenisches Miteinander der Kirchen.

Teilnahmebeitrag: frei

Weiterer Termin: 22.05.2017

In Kooperation mit der evangelischen stadtakademie nürnberg

Leitung

Dr. Ekkehard Wohlleben, evangelische stadtakademie nürnberg

Dr. Siegfried Grillmeyer, CPH

Referent/-innen

Luise und Raimund Kirch, Nürnberg

Anja und Sigi Arnold, Nürnberg

Veranstaltungsnummer

45448