Schriftgröße: AAA

Erinnerungsarbeit | Menschenrechte | Werte

Montag 25.09.17 18:00 bis 20:00 Uhr
VORTRAG

Der Kampf gegen das Verschwindenlassen

Veranstaltung im Rahmen des Internationalen Nürnberger Menschenrechtspreises

Bitte beachten Sie:

Aufgrund der Absage von Juan Méndez kann die Veranstaltung "Der Kampf gegen die Folter" am 25. September, 18 Uhr im Caritas-Pirckheimer-Haus in dieser Form nicht stattfinden. Stattdessen spricht zur gleichen Zeit und am gleichen Ort Dr. Rainer Huhle über das Thema "Der Kampf gegen das Verschwindenlassen".

Rainer Huhle ist Vizepräsident des UN-Ausschusses gegen das Verschwindenlassen und Vorstandsmitglied des Nürnberger Menschenrechtszentrums.

In Syrien werden tausende Menschen durch das Regime und die Kampfparteien in geheimen Foltergefängnissen gefangen gehalten. Rainer Huhle berichtet, wie weltweit seit Jahrzehnten die Familienangehörigen von Verschwundenen den Kampf gegen dieses internationale Verbrechen des"Verschwindenlassens" aufgenommen und den besonderen Schrecken dieses Verbrechens sichtbar gemacht haben, bis schließlich das "Verschwindenlassen" Eingang in die Rechtsprechung und das Völkerrecht fand. Trotz solcher Erfolge ist dieses Verbrechen, wie nicht nur in Syrien zu sehen ist, noch immer verbreitet. Rainer Huhle wird ferner darauf eingehen, welche Schritte im Kampf gegen das Verschwindenlassen noch gegangen werden müssen.

Die Veranstaltung findet in deutscher Sprache statt.

ausführlicher Flyer zur Veranstaltungsreihe als pdf-download

 

 

Veranstalter: Akademie CPH, FAU - Institut für politische Wissenschaft, Internationale Akademie Nürnberger Prinzipien (IANP), Menschenrechtsbüro der Stadt Nürnberg, Nürnberger Menschenrechtszentrum (NMRZ), Staatstheater Nürnberg

 

 

 

Leitung

Dr. Doris Katheder

Referent/-in

Dr. Rainer Huhle

Gesprächsteilnehmende

Prof. Juan Méndez, ehemaliger UN-Sonderberichterstatter

Veranstaltungsnummer

46849