Schriftgröße: AAA

Erinnerungsarbeit | Menschenrechte | Werte

Dienstag 09.01.18 16:00 bis 17:00 Uhr
VORTRAG

Was macht die Diktatoren im Nahen Osten zu Tyrannen?

Kooperationsveranstaltung mit der Straßenkreußer-Uni

Die Herrscher der arabischen Staaten haben in der Zeit ihrer Regentschaft  riesige Vermögen angehäuft. Namen wie Ghadhafi, Mubarak und auch Assad dürften in sich in unsere Köpfe geschlichen haben.  Wie ist es möglich, dass Machtbessene an die Spitze eines Landes gelangen, dort eine Politik betreiben, die, milde ausgedrückt, nicht im Sinne der Bevölkerung ist und darüber hinaus noch durch Geschäfte mit Öl und anderen Rohstoffen Abermillionen anhäufen, während das Land um sie herum in Armut und Krieg versinkt? Der Erlanger Nahostexperte wird uns diese Fragen beantworten, nachdem er uns einen politischen Überblick über die Machtverhältnisse in den Arabischen Staaten gibt, uns erklärt, was einen arabischen Diktator zum Tyrannen macht und warum Krieg nicht immer die einzige Lösung ist.

 

 

Ansprechpartnerin im CPH: Dr. Doris Katheder,  katheder(at)cph-nuernberg.de

Bildung für alle – das ist das Ziel der Straßenkreuzer Uni. Sie bringt Menschen zusammen, die Freude an Bildung haben, aber im Alltag kaum miteinander in Berührung kommen, und ist offen für alle, die an wissenschaftlichen Inhalten interessiert sind.

Die Akademie CPH freut sich, Kooperationspartnerin der Straßenkreuzer-Uni Nürnberg zu sein. Regelmäßige gemeinsame Veranstaltungen finden Sie auf unserer Homepage oder unter www.strassenkreuzer.info/strassenkreuzer-uni.html

Veranstaltungsnummer

48414