Schriftgröße: AAA

Theologie | Spiritualität | Philosophie

Montag 14.05.18 19:00 bis 21:00 Uhr
GESPRÄCH UND DISKUSSION

Stadt-Land-Schöpfung: Unsere Verantwortung für ein zukunftsfähiges Nürnberg

Oberbürgermeister Dr. Ulrich Maly und Bischof Gregor Maria Hanke im Gespräch

Die aktuellen Krisenzeichen in Natur und Umwelt genauso in den Gesellschaften Europas verweisen auf eine Erosion von Werthaltungen und den Verlust von Maßstäben. In dieser Situation geht es um die Bewahrung der Schöpfung und aus gesellschaftspolitischer Sicht um einen neuen Orientierungsrahmen für eine durch wachsende Disparitäten und Heterogenität geprägte Gesellschaft. Ebenso muss es um den Schutz der knapper werdenden Ressourcen und der Natur selbst gehen. Unser Konsum ist zu hoch und qualitativ nicht nachhaltig - eine umfassende Wertediskussion ist erforderlich. Nürnbergs Oberbürgermeister Dr. Ulrich Maly und der Eichstätter Bischof Gregor Maria Hanke sprechen über Wege und Inhalte einer nachhaltigen Stadtentwicklung und über die Anforderungen an eine Politik, die die Stadt Nürnberg in eine nachhaltige Zukunft führen kann. Es soll um Lebensstilorientierung und deren sozialen Verankerung gehen, um die orientierende Kraft der Enzyklika „Laudato si“ von Papst Franziskus sowie um die „Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung“ der vereinten Nationen. Eine nachhaltige Lebenskultur muss wichtiger Bestandteil einer zukunftsfähigen Gesellschaft sein.

Veranstaltungsflyer als PDF-Download

Veranstalter: Katholische Stadtkirche Nürnberg, Stadt Nürnberg mit Referat für Umwelt und Gesundheit, Akademie CPH, Bistum Eichstätt - Referat Schöpfung und Klimaschutz

Podiumsdiskutanten

Bischof Gregor Maria Hanke OSB, Eichstätt

Dr. Ulrich Maly, Oberbürgermeister der Stadt Nürnberg, Vizepräsident des Deutschen Städtetages

Mitwirkende

Dr. Siegfried Grillmeyer, Begrüßung

Benedikt Anzeneder, pantomimische Einführung

Moderation

Michael Husarek, Chefredakteur der "Nürnberger Nachrichten"

Veranstaltungsnummer

49276