Schriftgröße: AAA

Die Akademie CPH macht zehn Vorträge zum Thema 'Frauen und Rechtsextremismus'

Wir leben in Deutschland.

In Deutschland haben wir eine Demokratie.

Demokratie heißt:

Alle Menschen haben gleiche Rechte:

Alle Menschen dürfen mitbestimmen.

 

Einige Menschen wollen das nicht.

Sie sagen:

Wir wollen nicht, dass alle Menschen gleiche Rechte haben.

Wir wollen nicht, dass alle mitbestimmen dürfen.

Wir wollen, dass es Unterschiede gibt.

Zum Beispiel: Weil jemand eine andere Hautfarbe hat.

Oder weil jemand keine Wohnung hat.

Oder woanders herkommt.

 

Menschen, die so denken, heißen „Rechtsextreme“.

Ihre Meinung heißt „Rechtsextremismus“.

„Rechtsextreme“ sind Männer.

Und Frauen.

Zum Beispiel: Beate Zschäpe.

Sie ist angeklagt für „rechtsextreme“ Verbrechen.

Deshalb ist sie vor Gericht.

 

Auch andere Frauen finden „rechtsextrem“ sein gut.

Aber: “Rechtsextreme“ sind nicht gut für die Demokratie.

 

Deshalb machen wir zehn Vorträge dazu.

Wir fragen:

Warum sind Menschen „rechtsextrem“?

Warum wollen sie, dass nicht alle Menschen in Deutschland die gleichen Rechte haben?

Warum gibt es auch Frauen, die „rechtsextrem“ sind?

Wollen „rechtsextreme“ Frauen anders leben als andere Frauen?

 

Interessiert Sie das Thema auch?

Dann kommen Sie zu unseren Vorträgen.

Wir laden Sie herzlich ein.

Die Termine für die Vorträge stehen auf der nächsten Seite