Globalisierung | Solidarität | Demokratie

Montag09.12.19 10:00 bis 16:30 Uhr
TAGUNG

Reizwort Gender

Ein Einfallstor für rechts außen

Neu-rechte Strömungen versuchen für den Begriff „Gender“ die Deutungshoheit zu übernehmen und diffamieren Fragen und Positionen zum Thema Geschlechterverhältnis und -gerechtigkeit mit Begriffen wie „Genderismus“ oder gar „Genderwahn“-
Gleichzeitig ist in Teilen der Gesellschaft ein Rollback bei Fragen zum Geschlechterverhältnis zu beobachten.
Auf diesem Fachtag wird analysiert, wie die Neue Rechte mit diesem Thema bei Menschen in den beiden großen Kirchen andockt und sich Raum schafft, und wie sich die Kirchen dazu positionieren und wehren können.
Das Tagungsprogramm ist unter www.cph-nuernberg.de abrufbar. Bei Anmeldung bitte angeben: Vor- und Nachname, Mittagessenswunsch (vegetarisch, nicht-vegetarisch etc.) sowie Nummer des bevorzugten Workshops (siehe Tagungsprogramm im Flyer (PDF)).

Karikatur: (c) Thomas Wolf

 

Teilnahmebeitrag: 10,- (inkl. Verpflegung)
Zielgruppen: Multiplikator_innen in der kirchlichen Arbeit
Anmeldung (bis 20.11.2019) erbeten: Martin Stammler, E-Mail: stammler(at)cph-nuernberg.de
Weitere Informationen: Martina Frohmader, Evangelische Jugend in Bayern, E-Mail: frohmader(at)ejb.de

Veranstalter: Akademie Caritas-Pirckheimer-Haus, Amt für Jugendarbeit der ELKB, Evangelische Männerarbeit in Bayern, forum frauen im Amt für Gemeinddienst der ELKB, Katholische Deutscher Frauenbund (KDFB) Landesverband Bayern e.V., Kompetenzzentrum Demokratie und Menschenwürde, Projektstelle gegen Rechtsextremismus, Referat für Chancengerechtigkeit der ELKB

Referent/-innen

Rebekka Biesenbach, Geistliche Bundesleitung, Katholische Junge Gemeinde (KJG)

Ruth Hess, Evangelisches Zentrum Frauen und Männer der EKD

Dr. Annette Jantzen, Frauenseelsorgerin im Bistum Aachen und Geistliche Verbandsleitung BDKJ Diözesanverband Aachen

Prof. Dr. Melanie Köhlmoos, Professorin im Fachgebiet Altes Testament, Goethe-Universität Frankfurt

Martin Rosowski, Geschäftsführer des Evangelischen Zentrums Frauen und Männer gGmbH

Dr. Barbara Stiegler, Psychologin und Pädagogin, ehem. Leiterin des Arbeitsbereiches Frauen- und Geschlechterpolitik, Friedrich-Ebert-Stiftung

Veranstaltungsnummer

53464