Im Fokus

Im Fokus: Solidarität - Jetzt!

Wir sind nicht nur verantwortlich für das, was wir tun, sondern auch für das, was wir nicht tun. Molière (1622-1673)

 

Liebe Freundinnen und Freunde des Hauses, sehr geehrte Damen und Herren,

 

das Jahr 2020 war in vielerlei Hinsicht ein außergewöhnliches Jahr. Die neue Realität in der Pandemie verlangt viel ab und die Auswirkungen auf die Zukunft können wir bislang nur erahnen. Was im vergangenen Jahr jedoch unübersehbar deutlich wurde: Die Pandemie wirkt wie ein Brennglas auf gesellschaftliche Verhältnisse und lässt benachteilige Gruppen immer noch weiter zurückbleiben. Deswegen ist das Gebot der Stunde und unser neues Fokusthema in diesem Jahr „Solidarität – Jetzt!“.

 

Denn: Auch Solidarität ist ansteckend!

 

In Zeiten physischer Distanz steht sie für soziale Nähe. Selten waren Menschen in so kurzer Zeit bereit, auf eine (globale) Krise gemeinschaftlich zu reagieren und dabei auch massive politische, soziale und ökonomische Einschnitte in Kauf zu nehmen. Solidarität in all ihren Facetten ist, über unser Fokusthema hinaus, ein Grundmotiv unserer Bildungsarbeit und fest verankert im Ressort Globalisierung, Solidarität und Demokratie: Daran wollen wir anknüpfen und einen solidarischen Beitrag in diesen Zeiten leisten, gegenüber einer Branche, die es im vergangenen Jahr hart getroffen hat.

 

Wir laden deshalb u. a. Kulturschaffende ein, auf unserer "Bühne" zu stehen und den Begriff Solidarität mit Leben zu füllen. Dabei werden auch die "blinden Flecken" der Rede um Solidarität ausgeleuchtet, die sich in globaler Perspektive noch einmal mehr zeigen.

 

 

 

Ihr Team der Akademie CPH