Schriftgröße: AAA

Theologie | Spiritualität | Philosophie

Dienstag12.11.19 19:00 bis 21:00 Uhr
REIHE

Franziskanische Spiritualität

Inspiration für heute?!

Was ist das eigentlich: „Franziskanische Spiritualität“? Und kann man sich im 21. Jahrhundert am Lebensentwurf eines Menschen aus dem Mittelalter orientieren? Diese Fragen greift die Reihe auf. Wer sich auf Franz von Assisi einlässt, kann erstaunliche Parallelen entdecken in der kirchlichen, politischen und wirtschaftlichen Situation damals und heute. Seine Antwort auf die Herausforderungen der Zeit war das Einstehen für radikale Nachfolge des armen und menschenfreundlichen Jesus von Nazareth, bedingungslose Solidarität mit Armen und Ausgegrenzten, achtsamer Umgang mit der Schöpfung, Verständigung zwischen den Religionen, Gewaltfreiheit bei Konflikten etc. Können diese Werte und Haltungen des Heiligen aus Assisi auch für heute Anregungen geben, um aktuelle Herausforderungen zu meistern?


Thema des vierten Abends: Bewahrung der Schöpfung

Seit Jahrzenten sind wir damit konfrontiert, dass wir unseren Lebensraum, die Erde, zugrunde richten. Umweltkatastrophen und Müllberge häufen sich. Die biblische Botschaft, „macht euch die Erde untertan“ wurde zur Ausbeutung verkehrt. Franz von Assisi erkannte, dass alle Wesen miteinander verwoben und aufeinander bezogen sind. Der Mensch als Teil des Ganzen ist eine Erkenntnis, die auch in unseren Tagen mehr und mehr zum Gesinnungswandel führt. Inwieweit sind die Botschaft und der Lebenswandel des Armen aus Assisi auch tragfähig für die aktuellen Herausforderungen?

Eintritt frei, Spende erbeten
Vorkenntnisse nicht erforderlich - Teilnahme auch an einzelnen Terminen möglich
Kooperationspartner: Grundkurs zum franziskanisch-missionarischen Charisma
Ansprechpartner: Claudio Ettl

Referent/-in

Sr. Franziska Dieterle, Franziskanerin, Geschäftsführerin „Grundkurs zum franziskanisch-missionarischen Charisma“ (CCFMC)

Veranstaltungsnummer

54306