Schriftgröße: AAA

Theologie | Spiritualität | Philosophie

Mittwoch28.10.20 19:00 bis 21:00 Uhr
REIHE "TACHELES - JÜDISCHES LEBEN HEUTE"

Blut ist dicker als Wasser?

Jüdische und christliche Blicke auf die Brüder Jakob und Esau

Die biblischen Erzählungen über Jakob und Esau sind klassische Texte zur Rivalität von Geschwistern. Sie wecken seit jeher viele Fragen sowohl in der jüdischen Tradition als auch in der christlichen: Heiligt der Zweck die Mittel? Welche Folgen hat die ungleiche Erziehung von Kindern? Kann man wirklich verzeihen? Wie berufen sich Juden auf Jakob und Esau und wie Christen? Diesen und weiteren Fragen zur Geschichte der beiden Zwillingsbrüder gehen Rabbiner Steven Langnas und Pfarrer Dr. Axel Töllner bei einem jüdisch-christlichen Gesprächsabend nach.

Eintritt frei
BITTE BEACHTEN: Anmeldung über
www.evangelische-stadtakademie-nuernberg.de erforderlich

Veranstalter: Akademie CPH, Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit in Franken e. V., evangelische stadtakademie nürnberg, Institut für christlich-jüdische Studien und Beziehungen an der Augustana-Hochschule Neuendettelsau
Ansprechpartner im CPH: Claudio Ettl

Veranstaltungsort

evangelische stadtakademie nürnberg
Haus Eckstein, Burgstr. 1-3, 90403 Nürnberg

Referent/-innen

Dr. Axel Töllner, Beauftragter für christliche-jüdischen Dialog in der ELKB, Institut für christlich-jüdische Studien und Beziehungen an der Augustana-Hochschule, Neuendettelsau

Steven Langnas, Rabbiner der Israelitischen Kultusgemeinde München und Oberbayern, München

Veranstaltungsnummer

1075