Schriftgröße: AAA

Globalisierung | Solidarität | Demokratie

Mittwoch14.10.20 18:00 bis 20:00 Uhr
DIGITALER VORTRAG MIT DISKUSSION

Schokolade macht glücklich! Wirklich jede_n?

Ein Web-Seminar zum Thema Lieferkettengesetz am Beispiel Schokolade

Schokolade macht nicht jede_n glücklich! Die Deutschen essen rund 8,6 kg Schokolade pro Kopf und Jahr. Der Anbau und die Produktion von Kakao, dem Grundstoff für Schokolade, sind jedoch ein hartes und mühseliges Geschäft. Nicht selten arbeiten Kinder unter gefährlichen Bedingungen auf den Kakaoplantagen, Regenwald wird für die Anlage von Kakaoplantagen in Monokultur abgeholzt, hoher Einsatz von Chemikalien und Düngemitteln führt zu Bodenverschmutzungen und Trinkwasserverunreinigung, niedrige Kakaopreise und Löhne führen zu Armut und Abhängigkeit. Das alles sind Missstände, die den Verbraucher_innen beim Kauf von Schokolade oft nicht bewusst sind. Kann das geplante Lieferkettengesetz diesen Missständen entgegen wirken? Dies soll im Web-Seminar diskutiert werden. Zudem wird das Start-up „fairafric“ vorgestellt, das sich vorgenommen hat, die fairste Schokolade der Welt zu produzieren.

BITTE BEACHTEN: Die Veranstaltung findet als Web-Seminar statt.
Anmeldungen per E-Mail erforderlich:
akademie(at)cph-nuernberg.de
Die Teilnehmenden erhalten vor der Veranstaltung einen Zugangslink zum Web-Seminar.

Kooperationspartner: Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt / Master „Bildung für nachhaltige Entwicklung“
Ansprechpartnerin im CPH: Marica Münch
Gefördert durch ENGAGEMENT GLOBAL mit Mitteln des BMZ

Referent/-in

Katja Klabouch, Sozialpädagogin / Studierende im Masterstudiengang „Bildung für nachhaltige Entwicklung“, Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt

Veranstaltungsnummer

2465