Schriftgröße: AAA

Kunst | Kultur | Begegnung

Mittwoch 15.05.19 19:30 bis 21:00 Uhr
VORTRAG

Zwischen Kultur und Barbarei

Genie, Wahnsinn und deutsche Kunst in Thomas Manns "Doktor Faustus"

In seiner Rede  „Deutschland und die Deutschen“, gehalten im Mai 1945, verweist Thomas Mann auf den Faust-Mythos, um das Geheimnis der deutschen Mentalität zu entschlüsseln. In dieser mythischen Figur, aber auch ihren verschiedenen literarischen Darstellungen erkennt er etwas Typisches, das die verhängnisvolle Geschichte von deutscher Kultur und deutscher Demokratieverachtung greifbar macht. Erst die Verbindung von Mythos und Musik mache die deutsche Unheilsgeschichte bis zum Nationalsozialismus verständlich. Der Vortrag widmet sich vor diesem Hintergrund Thomas Manns Roman Doktor Faustus, der von der deutschen Seele in ihrer tragischen Verstrickung mit dem Nationalsozialismus erzählt.

Eintritt: 3,50
Mitglieder der Goethe-Gesellschaft und Inhaber_innen der CPH-Freundeskarte: Eintritt frei
Hauptveranstalter: Goethe-Gesellschaft Nürnberg e. V.

Referent/-in

Dr. Tim Lörke, Freie Universität Berlin, Beirat im Vorstand der Deutschen Thomas-Mann-Gesellschaft

Veranstaltungsnummer

52881