Schriftgröße: AAA

Erinnerungsarbeit | Menschenrechte | Werte

Dienstag 19.03.19 18:00 bis 19:30 Uhr
VORTRAG

Hannah Arendt und Max Horkheimer

Zwei jüdische Stimmen im 20. Jahrhundert

Der Vortrag geht den unterschiedlichen Analysen von Hannah Arendt und Max Horkheimer zum Antisemitismus nach und vergleicht beider Auffassungen zum jüdischen Selbstverständnis im 20. Jahrhundert.

Eintritt: 5,-
Ansprechpartnerin im CPH: Dr. Doris Katheder

Referent/-in

Dr. phil. Monika Boll, Publizistin und Kuratorin mit Ausstellungen zur Frankfurter Schule (Jüdisches Museum Frankfurt), zu Fritz Bauer (Fritz Bauer Institut) und aktuell Hannah Arendt (Deutsches Historisches Museum Berlin)

Veranstaltungsnummer

53829