Schriftgröße: AAA

Theologie | Spiritualität | Philosophie

Freitag15.03.19 19:30 Uhr
VORTRAG

„Geld soll nicht regieren, sondern dienen“ (Papst Franziskus)

Wie sollen und können Christen mit Geld umgehen?

10 Jahre nach der globalen Finanzkrise hat der Vatikan ein neues Dokument mit dem Titel "Oeconomicae et Pecuniariae Quaestiones" veröffentlicht. Das Sozialschreiben legt ethische Erwägungen zum gegenwärtigen Finanzwirtschaftssystem vor. Es empfiehlt eine strikte Trennung der Verwaltung von Sparguthaben von spekulativen Geschäften und fordert interne Ethikkommissionen bei den Banken und eine neutrale Kontrolle der Rating-Agenturen. Auch die Idee einer Finanztransaktionssteuer findet sich wieder. Darüber hinaus nennt es Kriterien für eine verantwortliche Kundenbetreuung. Zu fragen ist umgekehrt aber auch, welche Verantwortung der Sparer selbst übernehmen muss. Wie sollen und können Christen mit Geld umgehen? Der Vortrag gibt eine Einführung in das Dokument und steuert Impulse zur kritischen Hinterfragung des eigenen Verhaltens bei.

Veranstaltungsflyer als pdf-Download

Hauptveranstalter: KKV Bildungswerk Bayern e. V.

Referent/-in

Prof. Dr. Gerhard Kruip, Univ.-Prof. für Christliche Anthropologie und Sozialethik, Katholisch-Theologische Fakultät der Johannes Gutenberg-Universität Mainz

Leitung

Dr. Klaus-Stefan Krieger, Landesvorsitzender des KKV Bayern

Veranstaltungsnummer

52472