Schriftgröße: AAA

Theologie | Spiritualität | Philosophie

Montag27.05.19 19:00 bis 21:00 Uhr
WOCHE DER BRÜDERLICHKEIT 2019

"Von Gott auserwählt?"

Wie Christen und Juden mit diesem Gedanken umgehen

Viele kirchliche Dokumente zum Verhältnis von Christen und Juden reden von der bleibenden Erwählung des Gottesvolks Israel. Doch für viele Menschen ist heute der Gedanke fremd geworden, dass Gott jemanden „erwählt“ und was das dann bedeutet. Aus einer jüdischen und einer christlichen Perspektive eröffnen Rabbiner Steven Langnas und Pfarrer Dr. Axel Töllner Zugänge zu einem schwierig gewordenen Thema.

Eintritt frei, Spende erbeten
Eine Veranstaltung der Reihe CHRISTLICH-JÜDISCHE BEGEGNUNGEN
Kooperationspartner:  Institut für christlich-jüdische Studien und Beziehungen an der Augustana-Hochschule Neuendettelsau
Ansprechpartner im CPH: Claudio Ettl

Veranstaltungsort

evangelische stadtakademie nürnberg
Haus Eckstein
Burgstr. 1-3
90403 Nürnberg

Referent/-innen

Steven Langnas, Rabbiner der Israelitischen Kultusgemeinde München und Oberbayern, Lehrbeauftragter an der Katholisch-Theologischen Fakultät der LMU

Dr. Axel Töllner, Beauftragter für christliche-jüdischen Dialog in der ELKB, Institut für christlich-jüdische Studien und Beziehungen an der Augustana-Hochschule, Neuendettelsau

Veranstaltungsnummer

54364