Schriftgröße: AAA

Erinnerungsarbeit | Menschenrechte | Werte

Mittwoch20.03.19 19:00 bis 21:00 Uhr
WOCHE DER BRÜDERLICHKEIT 2019

Schonzeit vorbei

Über das Leben mit dem täglichen Antisemitismus

Juna Grossmann arbeitet in einer NS-Gedenkstätte und beobachtet seit Jahren, wie offene judenfeindliche Angriffe zunehmen und bedrohlicher werden. In ihrem Buch „Schonzeit vorbei“ schildert die jüdische Deutsche das Leben unter diesem permanenten antisemitischen „Beschuss“, berichtet vom Wachsen einer Angst, die sie früher nicht kannte, und wie sie plötzlich merkte, dass auch sie mittlerweile auf gepackten Koffern lebt, bereit zur Flucht vor dem Hass. Weil sie sich damit nicht abfinden will, geht sie in die Öffentlichkeit, schreibt zum 80. Jahrestag des Novemberpogroms 1938 ein Buch und appelliert an die Gesellschaft: „Steht zu uns, helft uns, greift ein! Denn auch für euch ist die Schonzeit vorbei.“

Eintritt frei, Spende erbeten
Eine Veranstaltung der Reihe CHRISTLICH-JÜDISCHE BEGEGNUNGEN
Ansprechpartner im CPH: Claudio Ettl

Veranstaltungsort

evangelische stadtakademie nürnberg
Haus Eckstein
Burgstr. 1-3
90403 Nürnberg

Referent/-in

Juna Grossmann, seit 2009 Leiterin des Ausstellungsbüros eines Berliner Museums, Beraterin für Social Media Auftritte für Gedenkstätten und Kultureinrichtungen, Berlin

Veranstaltungsnummer

54360