Gemeinsamnachdenken ...handeln ...lernen ...

RespACT

Über das Projekt

RespACT – Vielfalt leben. Haltung zeigen.

Das bundesweite Projekt RespACT widmet sich dem Ziel, Jugendliche durch politische Bildung gegen unterschiedliche Formen des Extremismus, Rassismus und gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit zu stärken. RespACT ist Teil des Bundesvorhabens „Respekt Coaches/Anti-Mobbing-Profis“ der Jugendmigrationsdienste. Gemeinsam mit den ansässigen Jugendmigrationsdiensten werden bedarfsorientierte Bildungsmodule entwickelt und durchgeführt. Diese Module befassen sich unter anderem mit gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit (z.B. Rassismus, Sexismus, etc.), gesellschaftlicher Vielfalt, Gender und Feminismus, Zivilcourage und anderen aktuellen gesellschaftspolitischen und sozialen Fragestellungen.

 

Themenangebote

  • Zivilcourage & Solidarität: wie kann ich mich gegen Diskriminierung einsetzen?
  • Menschenrechte: Wo werden Menschenrechte verletzt und was kann ich dagegen tun?
  • Gender und Identität: Wer bin ich? Wie werde ich von anderen gesehen? Welche Rolle spielt dabei mein Geschlecht?
  • Diskriminierung: Was ist Diskriminierung und was kann ich dagegen tun?

Rahmendaten

Werden individuell abgesprochen

Kommen Sie mit
mir in Kontakt

Lavinia Schörk

Bildungsreferentin
RespACT-Projekt

0911 / 23 46 - 167
schoerk@cph-nuernberg.de

Themen dieser Seite