Gemeinsamnachdenken ...handeln ...lernen ...

Menschenrechte, Demokratie & Erinnerungsarbeit

Wofür steht das Ressort?

In diesem Ressort findet unser Begreifen der Menschenrechte als Grundlage, Inhalt und Kompass für unsere Bildungsarbeit ihren Ausdruck. So thematisieren wir mit Projekten, Veranstaltungen und Publikationen nicht nur regelmäßig aktuelle Herausforderungen von Menschenrechtspolitik. Das Verständnis für die Menschenrechte zu vertiefen, ihre historischen Entstehungsbezüge ebenso wie aktuelle Interpretationen und Kontroversen fruchtbar zu machen, ist uns ein wichtiges Anliegen. Dementsprechend sind wir bestrebt, auch unsere Bildungsarbeit möglichst inklusiv und divers zu gestalten.

In unserer Demokratiebildung im Kompetenzzentrum Demokratie und Menschenwürde nehmen wir einerseits in vielfältigen Formaten politischer Bildung aktuelle Herausforderungen und Themen auf. Andererseits arbeiten wir in Workshops und Fortbildungen konkret zu Handlungsmöglichkeiten zu demokratiefeindlichen – konkret extrem rechten – Herausforderungen in Schule, Beruf und Alltag. Dazu zählen unter anderem Argumentationstrainings zu Verschwörungserzählungen, Antisemitismus, Rassismus und vielem mehr.

Bei unseren Bildungsmodulen zur Erinnerungsarbeit zum Nationalsozialismus arbeiten wir unter anderem mit historischen Lernorten hier in Nürnberg und fragen nach Mechanismen von Partizipation und Ausschluss an bzw. von der nationalsozialistischen „Volkgemeinschaft“ gleichermaßen wie nach Formen legitimer Erinnerung heute. Dabei wenden wir uns auch den verschiedenen historischen Phasen und Paradigmenwechseln von Erinnerungspolitik im Zeichen von NS-Kontinuitäten in der Nachkriegszeit, Verdrängung und rechtem Terror zu.

 

Aktuelle Veranstaltungen des Ressorts

Kommen Sie mit
mir in Kontakt

Portraitaufnahme von Herrn Stammler

Martin Stammler

Bildungsreferent
Ressortleitung „Menschenrechte | Demokratie | Erinnerungsarbeit“
Projektleitung
Kompetenzzentrum Demokratie und Menschenwürde

0911 / 23 46 - 144
stammler@cph-nuernberg.de